034 // Die maximale Erniedrigung – Projekt „Mobilität“

„Schreiben Sie doch mal ein Buch", schlägt mein Hausarzt vor. Ich lächle ihn an: „Wenn ich ein paar Stunden am Tag am PC sitzen könnte und irgendwas Sinnvolles da reinschreiben könnte, würd' ich arbeiten gehen“, antworte ich etwas patzig. Bei ihm bin ich mittlerweile ein bisschen mehr ich selbst. „Aber es gibt doch für alles …

034 // Die maximale Erniedrigung – Projekt „Mobilität“ weiterlesen

030 // Aber, Albert, Du verstehst mich doch …? – Schmerzklinik Kiel Teil II

Da ich immer noch nicht genau weiß, warum mir alles mögliche weh tut, warum mir dauernd und unterschiedlich schwindelig ist, mir plötzlich sämtliche Energie schwindet, so dass ich nicht mehr laufen kann und wie die restlichen Dinge damit zusammenhängen, warte ich auf die in den Prospekten der Klinik angekündigte umfassende Diagnostik. Immer schön suutje (gesprochen …

030 // Aber, Albert, Du verstehst mich doch …? – Schmerzklinik Kiel Teil II weiterlesen

024 // Endzeitromantik

Dank meiner fortgesetzten Friedensverhandlungen mit Fury habe ich zwar nicht weniger Migräneanfälle, aber ich leide psychisch nicht mehr so lange und intensiv darunter. Das einfache Prinzip „annehmen – aushalten - abhaken“ funktioniert immer besser. Dennoch geht es seit meiner Reha und der Venen-OP stetig bergab. Meine Erkenntnisse bezüglich Histamin kann ich alle nicht vernünftig umsetzen, …

024 // Endzeitromantik weiterlesen