Meine Erfahrung mit MCP

Über viele Jahre (als sich meine Histaminüberempfindlichkeit noch nicht so deutlich gezeigt hatte), nahm ich als Standardmittel im Migräne-Übelkeitsfall immer MCP-Tropfen (Wirkstoff: Metoclopramid) mit recht gutem Erfolg und guter Verträglichkeit. Als die allgemeine Medikamentenüberempfindlichkeit (wahrscheinlich in Zusammenhang mit der Histamin-Sache) schlimmer wurde, hat sich die Reaktion auf MCP leider auch verändert: Ein regelrechtes Kollapsgefühl und Unwohlsein, Rauschen im Kopf und damit verbundene Angstzustände veranlassten mich, auch dieses Medikament von meiner Positiv-Liste zu streichen.

Als Mittel gegen Übelkeit und Schwindel nehme ich heute nur noch Vomex.

Wichtig: Dies sind meine persönlichen Erfahrungen. Ich gebe hiermit keine Empfehlung oder sonst einen medizinischen Rat.