Meine Erfahrung mit Dr. Bitter (Neurologe, Psychiater in Bochum)

Dr. Bitter hatte ich 2015 aufgesucht, weil die Krankenkasse (TK) mir ihn als Kopfschmerzspezialisten empfohlen hatte.

Leider konnte er mir nicht weiterhelfen, war aber absolut engagiert und zeigte sich menschlich von der Referenzseite, weil er etwas tat, was Ärzte nach meiner Erfahrung äußerst selten tun: Er entschuldigte sich für das, was seinerseits nicht so optimal gelaufen ist, obwohl es im Vergleich zu dem, was andere mit mir angestellt haben, nicht mal Peanuts waren und er im Grunde auch nichts dafür konnte, dass man mich unpassenderweise zu ihm geschickt hatten.

Einen Anschlusstermin konnte ich seiner Zeit nicht mehr wahrnehmen, weil ich zur Reha ins medicosAufSchalke musste. Danach ging es mir dermaßen schlecht, dass ich den Weg nach Bochum einfach nicht mehr geschafft habe.

Praxis
Die Praxisräume sind in die Jahre gekommen und Vorhänge oder ein anderer Sichtschutz in die Praxisräume wären schön.

Team
Das Praxisteam war freundlich und hilfsbereit.

Fazit
Wenn die Praxis näher an meinem Wohnort liegen würde, würde ich sicher wieder zu ihm gehen.

Blog
Selbstverständlich habe ich in meinem Blog ausführlich über meine Erfahrungen in seiner Praxis berichtet. Ich hoffe sehr, er hält das aus, sollte er das hier lesen und zieht mir nicht das Fell über die Ohren, weil ich so über seine Praxiseinrichtung gelästert habe … 😉