Meine Erfahrung mit Aspirin

Aspirin in Tabettenform und als Spritze in die Vene (i.V.) (=Aspisol) waren für mich oftmals einerseits Segen bei akuten (Schmerz-)Migräneanfällen, andererseits der sichere Magen-Killer.

Unter’m Strich habe ich nichts gewonnen damit. Zwar klingen die Kopfschmerzen schnell ab, bleiben aber leider nicht weg. Bei meinen Standard-Schmerz-Migräne-Anfällen, die fast immer 3-4 Tage dauern, bringt das nichts außer extreme Magenschmerzen (und die damit verbundene Angst vor Magenbluten).

Heute weiß ich, dass Aspirin auch zu den histaminfreisetzenden Medikamenten (Histaminliberatoren) gehört, so dass die Einnahme bei histaminempfindlichen Personen somit generell keine gute Idee ist.

Wichtig: Dies sind meine persönlichen Erfahrungen. Ich gebe hiermit keine Empfehlung oder sonst einen medizinischen Rat.