Meine Erfahrung mit Professor Dr. Hartmut Göbel (Schmerzklinik Kiel)

Wahrscheinlich gibt es kaum Mediziner, die im Bereich Migräne und Kopfschmerz umfassenderes und aktuelleres Wissen haben als Professor Göbel. An ihm kommt man beim Thema Migräne einfach nicht vorbei.

In der Klinik selbst habe ich ihn nur als Referent kennengelernt, der gut erklären konnte. Man merkt diesem Mann an, dass er da nicht nur einen Job macht oder ein Krankenhaus verwaltet. Das ist sehr beeindruckend, wenn man die vielen Halbgötter in Weiß auf irgendwelchen Klinikstationen kennt.

Persönlich hatte ich erst lange nach meinem Aufenthalt in Kiel telefonisch und via E-Mail-Kontakt mit dem Migräne-Papst. Er rief mich höchstpersönlich an einem Freitag Abend als Reaktion auf eine Anfrage nach meiner Patientenakte an. Er sprach fast eine halbe Stunde mit mir und erkundigte sich unter anderem, ob ich noch etwas benötigte. Er bot auch weiterhin Unterstützung bei Fragen an.

Die erbat ich fast ein Jahr später per E-Mail und erhielt innerhalb kürzester Zeit eine persönliche Rückmeldung und Informationen von ihm.

Sicher ist auch Professor Göbel nur Mensch und zaubern kann der auch nicht, aber ich kenne niemanden mit einem derartig umfassenden Wissen und klinischer Erfahrung beim Thema Migräne, mit dem man so „normal“ sprechen kann (– wenn man ihn denn „erwischt“ ;-))

Fazit

Meine Erfahrungen in der Schmerzklinik Kiel beschreibe ich ausführlich hier in meinem Blog.

Klinikhomepage: http://www.schmerzklinik.de